Konzertsaison 2010/2011, 2. Konzert

Samstag 9. April 2011, 19:30 Uhr, Basler Münster

Sonntag 10. April 2011, 16:30 Uhr, Basler Münster

Johann Sebastian Bach, 1685-1750
Matthäus-Passion, BWV 244

für zwei Chöre, zwei Orchester und Solisten

 

Evangelist: Jörg Dürmüller, Tenor

Jesus: Dominik Wörner

Sopran: Annina Künzi

Alt: Katja Starke

Bass: Stefan Zenkl

L’arpa festante – Barockorchester München

 

Musikalische Leitung: Adrian Stern

  

Handzettel (PDF)

Presseschau

Basellandschaftliche Zeitung (PDF)

Oberbadische Zeitung (PDF)

Zum Konzert

In der Passionszeit, zwei Wochen vor Ostern, wird Bachs Matthäus-Passion im Münster zur Aufführung gelangen. Bachs Arbeit an diesem monumentalen Werk erstreckte sich über mehrere Jahre und war selbst bei der Uraufführung am Karfreitag 1729 noch keineswegs abgeschlossen. Das auffallendste Merkmal der Matthäus-Passion ist die Zweichörigkeit. Wenn man die enormen Schwierigkeiten bedenkt, die Bach überwinden musste, um seine grossen Werke aufzuführen, kann man ermessen, wie wichtig ihm die Doppelchörigkeit gewesen sein muss, wenn er sie trotzdem forderte. Mit dem Evangelisten Jörg Dürmüller und dem Münchner Barockorchester «L’arpa festante» konnte der BGV renommierte Spezialisten ihres Fachs gewinnen, um den Höchstanforderungen dieses Meisterwerks gerecht zu werden. 

Adrian Stern